Haut und Hormone: Unreinheiten wie Pickel nach dem Eisprung

BACKNE – Wenn Pickel am Rücken zu Akne werden


Dieser Beitrag wurde geprüft von der Kosmetikerin Frau Alexandra Beck

Pickel am Rücken – die meisten meinen bestimmt, dass dies eher eine Ausnahme ist. Jedoch sind Pickel am Rücken keine Seltenheit und treten bei vielen Menschen auf. Die Ursache ist meist hormonell bedingt, jedoch können auch weitere Faktoren verantwortlich sein. Wie Sie gegen diese Pickel am besten Vorgehen können und was Sie bei Akne am Rücken beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.

Gründe für Pickel am Rücken

Bei Rücken Akne oder auch Backne (Back Akne) ist die Ursache meist ein hormonelles Ungleichgewicht. Akne ist unabhängig von der Körperregion eine Hauterkrankung, die von inneren Prozessen ausgelöst wird und vor allem dort in Erscheinung tritt, wo viele Talgdrüsen angesiedelt sind und die Haut fettig ist. Dies kann auch am Rücken und auf den Schulterpartien der Fall sein. Zusätzlich gibt es verschiedene Faktoren, die zur Entstehung von Pickeln am Rücken beitragen:

  • Ernährung: So kann man zum Beispiel auf eine ausgewogene Ernährung achten und Produkte, welche Weißmehl, Zucker und Milchprodukte enthalten, nur in Maßen konsumieren.
  • Kleidung: Aber auch die falsche Kleidung kann zu Pickeln auf dem Rücken führen. Achten Sie hier darauf, lockere und atmungsaktive Baumwollkleidung zu tragen und auf synthetische Oberteile zu verzichten, wo sich die Hitze und Feuchtigkeit stauen kann.
  • Körperpflege: Zudem sollten Sie auf eine ausreichende Körperhygiene achten. Vor allem nach dem Sport direkt Duschen und zu einem für Akne geeigneten Duschgel greifen.
  • Stress: Auch Stress kann sich auf die Haut auswirken und für Pickel am Rücken verantwortlich sein. Man sagt ja nicht umsonst, dass die Haut ein Spiegelbild der Seele ist. Achten Sie deshalb auf eine ausgewogene Work-Life-Balance und sorgen Sie in stressigen Phasen für genügend Ausgleich.
  • Sonnenschutz: Auch wenn Akne-Haut optisch unter UV-Strahlung einen positiven Effekt erfährt, sollten Sie auf ausreichend Sonnenschutz achten. Denn eigentlich trocknet zu viel Sonne die Papeln und Pusteln auf der Haut aus, kehren aber dennoch zurück.

Geeignete Pflege gegen Pickel am Rücken

Pickel am Rücken sind auf den ersten Blick vielleicht nervig, lassen sich jedoch mit einer geeigneten Pflege sehr gut behandeln. Reinigen Sie wenn möglich Ihren Rücken täglich mit einem fettfreien Reinigungsgel. Hier können Sie auf Produkte zurückgreifen, die normalerweise für fettige Gesichtshaut geeignet sind. Besonders störende Pickel können Sie zusätzliche mit einem Pickelstift behandeln. Die enthaltenen Aktivstoffe trocknen den Pickel auf natürliche Art und Weise aus ohne der Haut zu schaden und lassen ihn schneller abklingen. Aber auch eine klärende Maske wie die Teebaumöl 3in1 Reinigung Peeling Maske oder das pflegende Teebaumöl Duschgel eignen sich zur Behandlung und Bekämpfung von Pickel am Rücken. Die besondere Formel der 3in1 Reinigung Peeling Maske mit natürlichem Teebaumöl in Apothekenqualität wirkt effektiv gegen Hautunreinheiten und bekämpft Pickel.

Tipp: Wenn Sie nicht alle Hautunreinheiten am Rücken selbst erreichen können und Sie Ihre Familienmitglieder nicht in die Pflegeroutine einbeziehen möchten, können Sie Ihre Akne an Schultern und Rücken auch regelmäßig im Kosmetikstudio behandeln lassen. Falls Ihre Backne dauerhaft bestehen bleibt, sollten Sie zusätzlich eine ärztliche Meinung einholen. Diese können Ihnen individuell und gezielt eine passende Pflegeroutine für Backne empfehlen.

Unsere Produktempfehlungen bei Pickel am Rücken:

Das könnte Sie neben dem Thema "BACKNE - Wenn Pickel am Rücke zu Akne werden" auch interessieren:


Gründe für unreine Haut

Gesichtspflege bei unreiner Haut

Teebaumöl - der Alleskönner