Was hilft bei Bauchschmerzen?

Sie haben zu viel oder das Falsche gegessen und nun plagen Sie unangenehme Bauchschmerzen? Hier kann die Heilpflanze Kamille Ihnen Linderung verschaffen. Sie können zum Beispiel einen selbst hergestellten Kamillentee trinken. Anstatt auf die fertigen Teebeutel zurückzugreifen, können Sie frisch gepflückte Blüten der Kamille verwenden, sie in eine Tasse geben und mit heißem Wasser aufbrühen. Wem der Geschmack von Kamillentee nicht so zusagt, der kann auf ein spezielles Kamillenöl zurückgreifen. Es wird Ihnen gut tun, den schmerzenden Bauch damit sanft einzureiben.


Die Zubereitung des Öls ist ganz einfach: Nehmen Sie zwei bis drei Handvoll getrocknete Kamillenblüten und füllen Sie diese in eine Flasche. Übergießen Sie die Blüten mit kaltgepresstem Olivenöl, bis alles gut bedeckt ist. Die Flasche kann nun für ganze sechs Wochen in die Sonne gestellt werden. Schütteln Sie die Flasche täglich, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Wenn das Kamillenblütenöl fertig ist, können Sie es leicht erwärmen und den schmerzenden Bauch damit einreiben. Wer geschmacklich kein damit Problem hat, der kann das Öl auch innerlich anwenden. Nehmen Sie dafür drei Mal täglich nach den Mahlzeiten circa einen Teelöffel der Mischung ein.

Newsletter

Keine Angst: Wir mögen SPAM Mails und überfüllte Postfächer genauso wenig wie Sie. Bei alkmene® erhalten Sie nur die Infos, die Sie wirklich interessieren, z.B. Rabatte, Gewinnspiele, Rezept-Tipps und vieles mehr.