Lavendelsäckchen selber machen

Wer mit dem Einschlafen Probleme hat, für den kann eine Extra-Portion Entspannung aus der Natur nicht schaden. Probieren Sie dafür doch mal Lavendel aus. Sein Duft wirkt beruhigend, sodass Stress und Sorgen in den Hintergrund rücken. Kleine Lavendelsäckchen oder –kissen können Sie mit ein wenig Näh-Talent ganz einfach zu Hause herstellen.


 Lavendelsäckchen selber machen

Am besten verwenden Sie einen dünnen Baumwollstoff oder Leinen in den Maßen 30 x 15 Zentimeter. Klappen Sie vor dem Nähen die lange Seite des Stoffes mittig um. Nähen Sie die beiden offenen, gegenüberliegenden Seiten zusammen. Nun sieht das Ganze schon aus wie ein Säckchen und eine Seite ist noch offen zum Befüllen. Füllen Sie das Säckchen vor dem Verschließen mit gut getrockneten Lavendelblüten für den unverwechselbaren Duft.

Wahlweise können Sie auch getrocknete Hopfenzapfen ergänzen. Verschließen Sie das Säckchen nach dem Füllen gut mit reißfestem Garn – hierfür können Sie eine Nähmaschine benutzen oder es einfach per Hand nähen oder mit einem dekorativen Schleifenband zubinden. Unter oder neben den Kopf gelegt trägt das beruhigend duftende Säckchen zu Ihrer Entspannung bei und sorgt für einen wohltuenden Schlaf.

Newsletter

Keine Angst: Wir mögen SPAM Mails und überfüllte Postfächer genauso wenig wie Sie. Bei alkmene® erhalten Sie nur die Infos, die Sie wirklich interessieren, z.B. Rabatte, Gewinnspiele, Rezept-Tipps und vieles mehr.