Was hilft wirklich gegen Erkältung?

Bei Fieber oder einer starken Erkältung ein heißes Bad nehmen? Genau das Richtige – denken die meisten. Oft gelten Bäder als schmerzlindernd oder sollen helfen, Erkältungssymptome zu lindern. Aber Achtung: Ein Bad empfiehlt sich nur bei einem beginnenden Schnupfen oder dann, wenn Sie einfach entspannen möchten. Ist bereits ein hartnäckiger Infekt oder starker Schnupfen ausgebrochen, braucht der Körper seine gesamten Kräfte für die Regenerierung.


 Alles, was Sie dafür brauchen

Ein warmes Bad scheint Linderung zu verschaffen, bewirkt jedoch genau das Gegenteil. Durch das die Wassertemperatur, die höher ist als unsere Körpertemperatur, kommen wir beim Baden ordentlich ins Schwitzen. Der Körper versucht nun, die erhöhte Temperatur wieder auszugleichen. Dafür braucht er alle Reserven und anstatt sich entspannt und gestärkt zu fühlen, macht sich Erschöpfung breit. Das eigentlich erholsame Bad bringt eine negative Wirkung mit sich und verbraucht Kräfte, die Ihr Körper zum Genesen bräuchte.

Machen Sich bei Ihnen erst die ersten Anzeichen eines Schnupfens bemerkbar, ist das Fichtennadelbad eine gute Empfehlung. Das ätherische Öl der Fichtennadeln kann dazu beitragen, die Atemwege zu befreien und Ihnen somit Kraft für die Genesung schenken.

Newsletter

Keine Angst: Wir mögen SPAM Mails und überfüllte Postfächer genauso wenig wie Sie. Bei alkmene® erhalten Sie nur die Infos, die Sie wirklich interessieren, z.B. Rabatte, Gewinnspiele, Rezept-Tipps und vieles mehr.